Deutsche Revolution

Programm zum Sonnabend 18. März 2017

Gedenkstunde auf dem Platz des 18. März um 13 Uhr vor dem Brandenburger Tor

Begrüßung: Stefan von Dassel
Bezirksbürgermeister Mitte

Grußwort aus Italien: Dorota Paciarelli
Filmemacherin

Grußwort der Jugend: Hashmi Rauf
Schülerin des Robert Blum Gynasiums

Grußwort: Klaus Lederer
Bürgermeister und Kultursenator

Grußwort: Stefan Evers
MdA, stellvertr. Fraktionsvorsitzender

Grußwort: Christoph Meyer
MdA a.D., ehemals Fraktionsvorsitzender

Grußwort: Helmut Kleebank
Bezirksbürgermeister Spandau

Kranzniederlegung auf dem Friedhof der Märzgefallenen um 15 Uhr

Begrüßung: Andy Hehmke
Stadtrat Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Grußwort: Ralf Wieland
Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin

Grußwort: Klaus Lederer
Bürgermeister und Kultursenator

Grußwort: Prof. Dr. Peter Steinbach
Kuratorium FdM

Kulturbeitrag: Annedore-Leber-Oberschule
Schülerinnen und Schüler der Annedore-Leber-Oberschule

Bericht: Dr. Susanne Kitschun
MdA, Paul-Singer-Verein, stellvertr. Fraktionsvorsitzende

www.friedhof-der-maerzgefallenen.de

 

Kulturbeitrag: In Kümmernis und Dunkelheit von Ferdinand Freiligrath/Robert Schumann, dargeboten vom Hanns Eisler Chor unter der Leitung von Christina Hoffmann-Möller.

Moderation: Volker Schröder, ›Aktion 18. März‹ · Gemeinsames Singen unter der Leitung von Susanne Borchart mit dem Robert Blum Chor und Andrew Walde mit den vorwärts-Liederfreunden

Datum der letzten Änderung: 15.03.2017